3 Tipps für die Kommunikation in der Krise

posted on 17 Apr 2020

Die Covid-19-Pandemie hat sich in den vergangenen Wochen unterschiedlich auf die Schweizer Wirtschaft ausgewirkt. Besonders betroffen waren die Gastrobetriebe und Kleinunternehmen, wie beispielsweise Kosmetik- oder Coiffeursalons oder Blumenläden. Sie alle mussten den Betrieb für unbestimmte Zeit schliessen, zu gross war das Risiko weiterer Ansteckungen.

Für die meisten Betriebe hatte die Corona-Krise weitreichende Konsequenzen. Viele suchten nach alternativen Verkaufsmöglichkeiten und intensivierten das Onlinegeschäft. Andere blieben mit regelmässigen Updates via E-Mail, Website oder Social Media in Kontakt mit den Kundinnen und Kunden. Diese zeigten sich solidarisch mit „ihren“ Geschäften, was darin begründet sein dürfte, dass die räumliche Nähe und die lokale Präsenz zu einer höheren Identifikation führt.

Möglicherweise verfügten diese Läden jedoch auch bereits in Zeiten des „Normalbetriebs“ über Kommunikationsinstrumente, die während der Krise hochgefahren werden konnten, damit zu mehr Sichtbarkeit führten und dazu, dass auch während Covid-19 der Kontakt mit der Kundschaft aufrechterhalten werden konnte.

Als Tipps für die Kommunikation in der Krise und während Veränderungen können die nachfolgenden dienen:

  • Erfolgsgeschichten sammeln (& kommunizieren): Gerade wenn es schwierig wird, lohnt es sich, den Blick auf die kleinen Erfolge zu lenken. Man motiviert damit nicht nur sich selber, sondern auch die Kundschaft.
  • Die Veränderungen vorwegnehmen und gestalten (& kommunizieren): Die Veränderungen selber zu gestalten, bedeutet, am Drücker zu sein und sich nicht durch die Krise treiben zu lassen. Dies macht stark und wirkt auch entsprechend nach aussen.
  • Im Gespräch bleiben und regelmässig Follow-ups geben (& kommunizieren): Auch wenn die Krise Kräfte absorbiert: Es ist genau jetzt wichtig, sichtbar zu bleiben, von sich hören zu lassen und zu kommunizieren, welche Schritte man eingeleitet hat oder einleiten wird.

Frequenz (wie regelmässig kommuniziere ich) und Botschaften (welche Inhalte kommuniziere ich) sind wichtige Schlüsselfaktoren in der Kommunikation, und sie gelten erst recht und umso mehr in der Krise und bei Veränderungen.

Haben Sie Fragen zur Kommunikation im Change? Melden Sie sich bei mir.

alt text

Quelle: Pinterest

Categories:  #tipps  #change  #krise