Menschen

posted on 11 Jun 2020

Am 1. Dezember 1955 beschloss die 42-Jährige, ihren Sitzplatz im Bus nicht länger für die weissen Gäste freizugeben. Dafür bezahlte sie einen hohen Preis und wurde verhaftet. Später wurde sie zur amerikanischen Bürgerrechtsikone und inspirierte Martin Luther King.

Rosa Parks.

Ihre Beharrlichkeit und ihr Mut sind bewundernswert und aktueller denn je. Erschütternd, dass Menschen auch heute noch dafür kämpfen müssen, gesehen und gehört zu werden, Zugang zu Bildung, und einer Gesundheitsversorgung zu erhalten, keiner Willkür ausgesetzt zu sein, keine Diskriminierung und Benachteiligung zu erfahren, nicht ausgebeutet zu werden, in Sicherheit leben zu können, dass Kinder nicht in grösster Armut leben müssen. In einer Zeit der künstlichen Intelligenz, der Mikrorobotik, der Genforschung und einer total vernetzten Welt haben wir es noch immer nicht geschafft, dass Menschen dafür gesehen werden, was sie sind: Menschen.

“I was a person with dignity and self-respect, and I should not set my sights lower than anybody else just because I was black.” Rosa Parks

alt text

Quelle: Pinterest

Categories:  #sozialearbeit